DIY: Calckboard

8/19/2015


Als ich vor einigen Monaten in meine Wohnung gezogen bin dachte ich zuerst ganz wehmütig das es in Zukunft wohl eher keine oder nur sehr wenige DIY und Interior Posts geben wird. Es ist einfach etwas völlig anderes wieder in einer 30 qm, 1 Zimmer Wohnung zu wohnen und sich nicht auf 64 qm und mehreren Zimmern ausbreiten zu können. Das nächste DIY Projekt kam dann aber doch schneller als gedacht. An Shootings binde ich gerne kleine individuelle Accesoires mit ein und da kam mir die Idee für eine kleine Tafel die jedes mal anders beschriften kann. Es wäre wieder viel zu einfach gewesen einfach eine Tafel zu kaufen, außerdem bin ich mir sicher hätte ich niemals eine gefunden die mir auf anhieb gefällt. Also bin ich mal schnell zu Ikea gefahren. Schnell trifft es hier auch wirklich auf den Punkt, denn die nächste Ikea ist mittlerweile nur 5 Minuten von mir entfernt. Anschließend habe ich mir noch eine Dose mit Tafellack und eine Farbrolle im Baumarkt geholt und dann kann eigentlich schon alles losgehen. Bevor ich es vergesse, einen ausführlichen Interior Post gibt es wenn dann wirklich alles fertig ist, wer schon einmal umgezogen ist der weiß das es auch nach Monaten immer noch Kleinigkeiten gibt die noch nicht erledigt wurden.

DU BRAUCHST!

Bilderrahmen in der Größe deiner Wahl
Tafellack
Zeitungspapier als Unterlage
Farbrolle
Farbschale


SO GEHT'S!

1. Als erstes legt ihr das Zeitungspapier aus um die Unterlage vor kleinen Unfällen zu schützen. Dann könnt ihr das Glas aus dem Bilderrahmen entnehmen und auf die Unterlage legen, den Bilderrahmen könnt ihr mit allen Bestandteilen erst einmal zur Seite legen.

2. Am besten wischt ihr das Glas vor dem lackieren noch einmal mit Glasreiniger oder einem Feuchten Tuch ab um Fett und andere Schmutzpartikel zu entfernen.

3. Jetzt geht es an's lackieren. Dazu gebt ihr am besten eine kleinere Menge Farbe in eine Farbschale und nehmt mit euerer Farbrolle im ein wenig auf. Einmal die komplette Scheibe mit Lack bestreichen. Wahrscheinlich müsst ihr zweimal drüber streichen. Dazu lasst ihr die erste Schickt kurz antrocknen bevor ihr ein zweites mal drüber streicht.

4. Ist dann alles blickdicht das ganze gut trocknen lassen. Das erfordert ein wenig Geduld, bei mir hat es ca 1 1/2 Tage gedauert bis alles richtig trocken war.

5. Im Anschluss könnt ihr die Scheibe mit der bemalten Seite nach oben wieder in euren Rahmen legen und wie gewohnt die Rückseite befestigen. 


You Might Also Like

0 Comments

Ich freue mich über jeden Kommentar, egal ob Lob, Kritik, Anregungen oder Fragen.