Beauty Talk: Herbal Essences - Clearly naked 0%

11/27/2014



Heute Ziehe ich blank! Keine Sorge die Klamotten behalte ich, es geht heute um Haarpflege. Ich liebe den Duft von frisch gewaschenem Haar und wenn der Wind einem leicht hindurch weht. Schon früher habe ich eine ganze Zeit lang Herbal Essences benutzt und das zum Großteil nur weil die Shampoos so gut riechen. Damals hat sich noch niemand Gedanken um Silikone und Parabene im Haarshampoo gemacht. Als die Diskussion dann irgendwann aufkam habe ich das ganze Thema nur müde belächelt und auch vor einigen Monaten war mir das eigentlich noch egal. Dann hatte ich aber diesen künstlichen Kaugummi Geruch von Aussie einfach nur satt und dazu wollten meine Haare auch nicht mehr so wie ich. Das Anti Frizz Shampoo hatte seine Wirkung verloren und ich habe mich auf die Suche nach der Lösung begeben. Dann kam ich auf die Idee meinem Haar einfach mal etwas gutes zu tun und auf jegliche Zusatzstoffe im Shampoo zu verzichten. So stand ich also vor dem Regal im dm und hatte die Qual der Wahl den mittlerweile gibt es eine Menge Haarpflege ohne Silikone und Parabene.

THE PRODUCT
Letztlich waren es der Preis, die gute Erfahrung die ich bisher mit Herbal Essences gemacht hatte und der Duft die mich zu diesem Haarshampoo gebracht haben. Clearly naked gibt es für drei verschiedene Pflegetypen - Volumen, Glanz und Feuchtigkeit. Eine Spülung gibt es momentan jedoch nur für die Glanz Pflegelinie. Ich verwende deshalb eine Mischung aus Feuchtigkeit und Glanz. Alle Shampoos sind ohne Silikone, Parabene und Farbstoffe und pflegen so besonders schonend das Haar.

FAZIT
Clearly naked nutze ich jetzt seit knapp 1 1/2 Monaten und habe bereits nach 2-3 Haarwäschen einen Unterschied gemerkt. Meine Haare waren glatter, geschmeidiger und vielen plötzlich schön. Auch feine Abstehende Härchen gehören nahezu der Vergangenheit an. Natürlich verhindert ein Shampoo ohne Silikone auch keinen Bad Hair Day aber von den strohigen, trockenen Spitzen die ich davor hatte ist nichts mehr zu sehen. Ich weiß gar nicht warum ich mich die ganze Zeit so dagegen gewehrt habe. Bereuen tue ich es auf jeden fall nicht sondern bin froh den Versuch gewagt zu haben. 


You Might Also Like

1 Comments

  1. Hey Anne, vielen Dank für deinen lieben Kommentar :)
    Deinen B/W-Tag bei Instagram habe ich übrigens nicht vergessen - ich hatte nur leider überhaupt kein schönes Foto zum Post zur Hand :/

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar, egal ob Lob, Kritik, Anregungen oder Fragen.