Fashion // Sportswear

6/30/2014

Shorts - Adidas by Stella McCartney | Trinkflasche - Nike | Armband - Nike+FuelBand | Top - Adidas | Tasche - Victoria's Secret | T-Shirt - H&M | Schuhe - Adidas | Sport BH - Adidas

Sport, Sport und noch mehr Sport!Ihr kennt das bestimmt, mit Beginn der Bikini Saison kommt plötzlich das böse Erwachen und Frau merkt das sie das Stückchen Schokolade hätte doch lieber liegen lassen sollen. Zum Glück muss ich mir über so was keine Gedanken machen, da ich zu den glücklichen denjenigen gehöre die essen können was sie wollen, so viel sie wollen und wann sie wollen ohne auch nur ein Gramm zu zu nehmen. 

Für viele hört sich das jetzt bestimmt himmlisch an, ist es aber eigentlich nicht wirklich. Es ist viel mehr die ganze Gewichtsproblematik nur anders herum. Was glaubt ihr wie oft ich schon versucht habe zu zu nehmen weil ich es einfach leid war manchmal nicht mal in die 34 rein zu passen oder fest zu stellen das es eine 34 einfach nicht gibt. Ich war als Kind schon ziemlich Dünn und bei Besuchen bei Oma und Opa gab es immer viel Essen weil man angst hatte ich falle vom Fleisch. Das ist aber alles Veranlagung, meine Mama ist auch dünn und kann sich abends um 10 noch ne halbe Torte rein pfeifen ohne zu zu nehmen. Nach zwei Schwangerschaften passt sie immer noch in die Jeans die sie mit 18 getragen hat. Das ist dann vielleicht der einzige Moment im dem ich darüber wirklich froh bin. Mir bleibt wahrscheinlich das harte, Monatelange Training erspart um überflüssige Schwangerschaftspfunde wieder los zu werden. 

Durch Sport fühle ich mich einfach besser!

Trotz alle dessen hab auch ich nicht einfach so einen durchtrainierten Körper, denn Muskeln fallen nicht einfach mal so vom Himmel auch wenn das zugegebenermaßen eine sehr schöne Vorstellung ist. Vor zwei Jahren habe ich mich das erste mal im Fitnessstudio angemeldet. Damals bin ich bewusst in ein Studio gegangen das nur für Frauen war und in dem das Angebot hauptsächlich aus Fitnesskursen bestand. Ich dachte damals einfach das mir Gerätetraining nicht wirklich Spaß machen würde und weil ich schon immer gerne getanzt habe dachte ich mir Zumba wäre das richtige. Nach einem halben Jahr hat sich dann aber immer mehr mein Schweinehund breit gemacht, bis ich den Vertrag dann habe einfach auslaufen lassen. Seit letztem Herbst bin ich aber wieder in einem Studio angemeldet. Das Gerätetraining macht unerwartet viel Spaß und ich muss zugeben das es mir schon fehlt wenn ich mal eine Woche nicht gehen kann. Selbst an Tagen an denen ich weniger Lust habe überwinde ich mich um hinter fest zu stellen das es genau die richtige Entscheidung war. Früher war ich Vertreterin des Spruchworts "Sport ist Mord." und habe außer Tanzen jegliche Art von Sport gemieden. Heute finde ich es toll bei jedem Training einen Fortschritt zu bemerken und zu sehen wie sich der Körper im positiven Sinne verändert. 

Auch Sportkleidung macht Leute.

Es gibt Männer die finden beim Sport kann man anziehen was man will, es sieht einen ja keiner aber ich bin da ganz anderer Meinung. Ich fühle mich in schönen Sportklamotten einfach viel wohler als wenn ich einfach irgendwas aus dem Schrank gekramt hätte, egal ob das jetzt ein ausgeleiertes T-Shirt ist und irgendeine alte Short. Außerdem kann mir doch keiner der Männer im Fitnessstudio erzählen das es ihnen soooo egal ist was sie oder Frau tragen. Ich habe deshalb mal wieder etwas gestöbert und muss zugeben einige meiner Sportklamotten dürfen sich bald in die Kategorie "alt und ausgeleiert" einreihen. Mein liebsten beiden Teile auf der Collage sind die Shorts und das Top. Ich habe vor Jahren bereits im Outlet eine Short von Stella McCartney ergattert und hüte sie seitdem wie meinen Augapfel. Aber wie das so bei Lieblingsteilen ist, haben sie früher oder Später Gebrauchsspuren. So sind die Bändel an den Reisverschlüssen mittlerweile ausgefranst und hier und da geht an den Knöpfen der Lack ab, es würde also so langsam mal Zeit für eine neue werden. Das Top ist einfach herrlich Mädchenhaft und noch dazu meine Lieblings Farbkombi und mit Animal Print. Ein weiteres tolles Fitness Gadget ist das Armband von Nike. Mit dem kann man nämlich seine Aktivität messen d.h. das Armband misst, egal bei welcher Art von Aktivität oder Sport, wie viele Kalorien man verbraucht hat, wie viele Schritte man gegangen ist und wie viel Fuel (Punktesystem von Nike) man gesammelt hat. Das ganze Ding kann man via Bluetooth mit seinem Smartphone verbinden und in der dazugehörigen App seine Protokolle verwalten.  Zum Schluss würde ich gerne von euch wissen welchen Sport ihr macht. Oder findet ihr Sport wird überbewertet?

You Might Also Like

2 Comments

  1. Ein ehrlicher und motivierender Post! Ich gehe seit neustem ganz klassisch ins Fitnessstudio, weil es die beste Variante für mich ist. Ich persönlich möchte abnehmen, aber das auch nur zum eigenen Wohlbefinden. Und meine körperliche Fitness soll natürlich auch gesteigert werden ;)

    Liebst, ina

    Visit me at Petite Saigon

    AntwortenLöschen
  2. Super schöner Beitrag! Ich gehe seit über einen Jahr alle zweit Tage Laufen, das macht super viel Spaß und hält fit!

    Liebe Grüße Jessy von Kleidermädchen

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar, egal ob Lob, Kritik, Anregungen oder Fragen.