Food // Apfelkuchen

4/16/2014


Das heutige Rezept ist eines meiner liebsten, schon als Kind habe ich Apfelkuchen geliebt. Am besten mit den Äpfeln aus Omas Garten und noch lauwarm. Ein wenig wehmütig werde ich schon wenn ich daran denke, denn so einen Apfelkuchen werde ich voraussichtlich erst mal nicht mehr bekommen. Um so besser ist es das mir vor einigen Jahren dieses Rezept in die Hände viel. Wünscht sich jemand von mir einen Kuchen zum Geburtstag oder zu einer sonstigen Festlichkeit ist es fast immer dieser Apfelkuchen, der so darf ich glaube ich sagen, jedermanns Favorit ist. Wenn ich schon an Apfelkuchen denke habe ich ein klares Bild vor Augen, Sommer, eine grüne Wiese und ich im Sommerkleidchen unter einem Apfelbaum Apfelkuchen essen. Habt ihr auch eine so klare Vorstellung?

Zutaten:
Rührteig: 
375g Mehl
150g Magerine
150g Zucker
1 Ei
1 Prise Salz
1 Päckchen Vinillin Zucker
Milch nach Gefühl (ca 3/4 Tasse)

          Belag:
          Zimt
          1 Päckchen Vanillin Zucker
          2 EL Zucker
          2 EL Wasser



          Streußel:
          400g Mehl
          200g Zucker
          1/2 Fl. Bittermandel-Aroma





Zubereitung:

1. Zuerst die Äpfel Schälen und klein schneiden. Dann die Äpfel in einen Topf geben und mit Zimt, 1 Päckchen Vanillin, dem Zucker und dem Wasser dünsten. 

2. In der Zwischenzeiten aus den Zutaten für den Rührteig einen glatten Teig rühren. Auf einem Backblech Backpapier auslegen und den fertigen Teig darauf verteilen.

3. Das Wasser von den gedünsteten Äpfeln abgießen und diese auf dem Teig verteilen. 

4. Für die Streußel Mehl, Zucker, Butter und Bittermandel-Aroma vermengen und das ganze über die Äpfel streuen. Ich liebe Streußel deshalb verteile ich schon mal gerne etwas mehr auf dem Apfelkuchen.

5. Im Anschluss das Blech bei 180-190 °C in der Ofenmitte, 30 Minuten backen.

Der Kuchen kann man gerne schon 1-2 Tage vorher zubereiten, durch die Äpfel trocknet er nicht aus.


You Might Also Like

2 Comments

  1. Ach ich liebe Apfelkuchen! Am besten so wie du beschrieben hast, lauwarm und am liebsten noch eine kleine Kugel Vanilleeis. Mhhh, so lecker (:

    AntwortenLöschen
  2. Hach, der sieht fabelhaft und zum Reinbeißen aus. Von dem Apfelkuchen würde ich jetzt auch ein Stückchen nehmen, gern auch zwei. ;-)) Danke fürs Teilen!

    LG

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar, egal ob Lob, Kritik, Anregungen oder Fragen.