Food // Ofencamembert mit Preiselbeerbirnen

3/27/2014


Ich liebe Käse und das in den verschiedensten Variationen und eines meiner liebsten Käsegerichte ist gebackener Camembert. Generell Gerichte in denen der Käse geschmolzen ist liebe ich. Schon vor einer ganzen weile habe ich ein Rezept entdeckt das den normalen gebackenen Camembert etwas abwandelt und somit auch ein spannendes Gericht daraus macht. Wenn es darum geht neues zu probieren bzw. aus zu probieren, dürftet ihr mittlerweile gemerkt haben, bin ich ganz vorne mit dabei. Als ich das Rezept zubereitet habe war ich ja um ehrlich zu sein etwas skeptisch ob das wirklich schmeckt aber ich kann euch beruhigen auch wenn die Kombination auf den ersten Blick dem ein oder anderen vielleicht nicht so zu sagt, es schmeckt wirklich lecker und wird in Zukunft bestimmt des öfteren gekocht.

Zutaten für 4 Personen:
6 Stiele Thymian
2 Birnen
2 EL flüssiger Honig
3 EL Zitronensaft
Salz, Pfeffer
4 Camemberts
3 EL Wildpreiselbeeren

Zubereitung:

1. Ofen vorheizen (E-Herd: 200° Unluft: 175° Gas: siehe Hersteller) Thymian waschen, trocken schütteln und Blättchen abstreifen. Birnen waschen. Stiele entfernen. Birnen in dünne Scheiben hobeln oder schneiden, dabei Kerne entfernen.

2. Honig und Zitronensaft verrühren. Mit Thymian und Birnen vorsichtig mischen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Je 1 Camembert in eine ofenfestes Förmchen setzen oder auch in eine große Form. Aber darauf achten, dass der Camembert nicht ausläuft. Birnenmix darüber verteilen. Preiselbeeren glatt rühren und darübergeben.

3. Im heißen Ofen ca. 12 Minuten backen. Dann die Oberfläche des Camemberts mit einem scharfen Messer kreuzweise einschneiden. Ecken vorsichtig nach außen klappen. Bei gleicher Temperatur 8-10 Minuten weiterbacken. Dazu: Baguette


You Might Also Like

2 Comments

  1. Okay, der Artikel hat mir jetzt aber richtig Appetit gemacht. Oh, das klingt so lecker.

    LG Minnja

    AntwortenLöschen
  2. da knurrt mir der Magen wenn ich das seh :'(
    Klingt super lecker ♥
    Allerliebste Grüße,
    Jone

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar, egal ob Lob, Kritik, Anregungen oder Fragen.