DIY // Gold Print

2/26/2014



Beim Stöbern im Internet bin ich eher durch Zufall auf wunderschöne Bilder mit Goldenem Druck gestoßen. Weil es die aber nicht so gab wie ich mir das vorgestellt habe und ich auch nach intensivem suchen keines Gefunden habe welches meinen Ansprüchen entspricht dachte ich mir warum nicht einfach selber machen? Das Problem bei der ganzen Sache war allerdings das ich keinen Drucker habe der mit Goldfolien drucken kann. 

Also musste eine alternative her. Da ist mir eingefallen das wir vor Jahren bei meiner Konfirmation die Tisch- und Einladungskarten "getoastet" haben und dann ein Silbernes Relief zum Vorschein kam. Das "toasten" nennt sich Embossing , vielleicht hat der ein oder andere von euch ja schon davon gehört und weiß was das ist für alle anderen ist es einfach gesagt eine Art Prägedruck.

Was man dafür braucht:
Embossing Stift
Embossingpulver 
Blatt Papier
Drucker

So wird's gemacht:

1. Als aller erstes habe ich mir auf dem Computer eine schöne Schrift ausgesucht und den Spruch auf Papier geschrieben und ausgedruckt. Für alle die von Hand so eine Schrift hinbekommen, ihr braucht das natürlich nicht machen und könnt gleich bei Schritt 2 weiter machen.

2. Als nächstes habe ich mit dem Embossing Stift die Schrift nachgezeichnet. Die Stifte sind meistens Durchsichtig achtet aber trotzdem darauf das ihr einen Durchsichtigen kauft und keinen schwarzen oder roten. Außerdem gibt es die Stifte mit unterschiedlichen Spitzen, ich habe einen mit dünner Spitze benutzt. Nach mehrmaligen hin und her probieren habe ich gemerkt das es ratsam ist die Schrift gründlich und mehrmals nach zu zeichnen damit genügend Flüssigkeit auf dem Papier ist. 

3. Jetzt wird das Embossingpulver in der gewünschten Farbe auf die vorgezeichnete Schrift gestreut und das überschüssige Pulver zurück in das Döschen geschüttet.  Dabei solltet ihr darauf achten das möglichst nur auf der Schrift Embossingpulver ist weil es sonst unschöne Flecken auf dem Papier gibt. Deckt das Pulver nicht richtig ab ist das nicht sehr schlimm, alle Schritte können nach dem toasten noch einmal wiederholt werden. Bei langen Sprüchen sollte jedes Wort einzeln nachgezeichnet und dann mit Pulver bestreut werden.


4. Als letzen Schritt wird jetzt der Toaster benötigt, alternativ tut es auch eine Herdplatte. Das Papier wird einfach solange über den Toaster gehalten bis das Kunstharzpulver geschmolzen ist und das Relief zum Vorschein kommt. Eventuell sieht das jetzt noch etwas unsauber und unschön aus, dann könnt ihr einfach die Schritte 2-4 noch einmal wiederholen.


You Might Also Like

1 Comments

  1. Sieht wirklich toll aus, sehr edel! Cool.
    Liebe Grüße!
    Alessa

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar, egal ob Lob, Kritik, Anregungen oder Fragen.